Sie befinden sich hier: Home » Artikel

Neuer Geschäftsführer bei Deutz Fahr Austria

Neuer Geschäftsführer bei Deutz Fahr Austria Deutz Fahr Austria, der in Wien ansässige Landtechnikimporteur für die Marken Deutz Fahr und JCB Agri, hat im Frühjahr dieses Jahres die Geschäftsleitung neu aufgestellt. Mit März 2017 ist Wolfgang Halper zum Geschäftsführer für den Bereich Finanzen berufen worden.

Verantwortlich für Deutz Fahr und JCB in Österreich: Christian Birsak und Wolfgang Halper. (Foto: zVg)
Verantwortlich für Deutz Fahr und JCB in Österreich: Christian Birsak und Wolfgang Halper. (Foto: zVg)
Halper verfügt über umfangreiche kaufmännische Berufserfahrung national und international. Zuletzt verantwortete er Führungspositionen in einem internationalen „Do it Yourself“ (DIY) Franchise Unternehmen.
Mit Christian Birsak folgte im April 2017 der zweite neue Geschäftsführer ins Unternehmen DFA. Er wird den langjährigen, geschäftsführenden Ing. Christoph Stögerer nachfolgen und den gesamten Vertrieb verantworten.
Der aus Bernhardsthal (NÖ) stammende Christian Birsak kommt aus dem Bereich der Finanzierung von Landtechnik. Mit 20 Jahren Berufserfahrung in der österreichischen Agrarbranche und besten Kenntnissen über die aktuelle Händlerstruktur in Österreich, wird er den gesamten Vertrieb leiten.

Zur Homepage von Deutz Fahr


  
  Montag - Freitag
 8:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr 

  Samstag
  9 - 12 Uhr Journaldienst


Aktuelles aus der Landtechnik

Deutz-Fahr: Aus Agrofarm TB wird 5G TB

Deutz-Fahr benennt die Plattformtraktoren Agrofarm TB um zur neuen Serie 5G TB. Zugleich wurden die beiden Modelle mit 102 und 113 PS überarbeitet.

Säkombi Regent Seedstar im Praxistest

Seit rund 15 Jahren bietet Regent die Aufbausämaschine Seedstar an. Im Vorjahr haben die Oberösterreicher die jüngste Generation vorgestellt. Was daran neu und gut ist, klärt unser ausführlicher Praxistest.

Neue stufenlose Spezialtraktoren von Deutz-Fahr

Mit dem neuen Serie 5 DS TTV stellt Deutz-Fahr erstmals einen Spezialtraktor mit stufenlosem Getriebe vor. Highlights sind die neue Kabine mit einem völlig neuen Bedienkonzept, eine neue leistungsstarke Hydraulikanlage und ein gesteigerter Fahr- und Bedienkomfort.

12 % mehr Umsatz für Lely

Mit einem Umsatz von 506 Mio. Euro in 2017 verzeichnet Lely ein Plus von 12 % in den Sparten Robotik und Betriebsmanagement. 2018 feiert das Unternehmen sein 70-jähriges Bestehen.
ein Service von www.landwirt.com